Äpfel sind gesund, das weiß jedes Kind. Hier aber 15 teilweise überraschende Vorteile für Ihre Gesundheit, die jeder für sich schon Grund genug wären, dieses gesunde Obst einmal am Tag zu essen. Manchmal sind einfache Nahrungsmittel eben einfach das bessere Essen.

Was genau sind die gesundheitlichen Vorteile von Äpfeln?

Man muss kein Ernährungsberater sein, um zu erkennen, dass Äpfel gesund sind. Sie werden nicht nur in einer eigenen Verpackung geliefert – das heißt, Sie können die Haut essen – sie sind auch voll von gesunden Nährstoffen. Der gesunde Grund, sie zu essen, ist endlos, aber wir haben die 15 wichtigsten Vorteile von Äpfeln einmal zusammengetragen.

Was macht also Äpfel so gesund? Ihr Nährwertprofil. Im Jahr 2004 untersuchten die USDA-Wissenschaftler über 100 Lebensmittel, um ihre antioxidative Konzentration pro Portionsgröße zu messen. Zwei Apfelsorten – Red Delicious und Granny Smith – belegten die Plätze 12 und 13 in dieser Untersuchung.

Antioxidantien sind krankheitsbekämpfende Verbindungen. Wissenschaftler glauben, dass diese Verbindungen helfen, Oxidationsschäden zu verhindern und zu reparieren, die während der normalen Zellaktivität auftreten. Äpfel sind auch voll von einer Faser namens Pektin – ein mittelgroßer Apfel bietet etwa vier Gramm Ballaststoffe. Pektin wird als lösliche, fermentierbare und viskose Faser eingestuft, eine Kombination, die dem Apfel eine riesige Liste von gesundheitlichen Vorteilen bietet.

Warum Äpfel so gesund sind

  1. Weißere, gesündere Zähne

Äpfel ersetzen nicht Ihre Zahnbürste, aber das Beißen und Kauen eines Apfels stimuliert die Speichelproduktion im Mund und reduziert Karies durch eine Senkung des Bakterienniveaus. Bakterien verursachen die meisten Zahnprobleme.

  1. Alzheimer vermeiden

Eine Studie über die Vorteile von Äpfeln zeigt, dass das Trinken von Apfelsaft Alzheimer fernhalten und die Auswirkungen des Alterns auf das Gehirn bekämpfen könnte. Die Mäuse in der Studie, die mit einer Apfel-verstärkten Ernährung gefüttert wurden, zeigten höhere Werte des Neurotransmitters Acetylcholin und waren in Labyrinthtests besser als bei einer normalen Ernährung.

  1. Schutz vor Parkinson

Forschungen haben gezeigt, dass Menschen, die Früchte und andere ballaststoffreiche Lebensmittel essen, vor der Parkinson-Krankheit geschützt werden können, die durch einen Zusammenbruch der Dopamin produzierenden Nervenzellen des Gehirns gekennzeichnet ist. Wissenschaftler haben dies mit der Wirkung der darin enthaltenen Antioxidantien auf freie Radikale verknüpft.

4.Krebsriskiko kann gesenkt werden

Wissenschaftler der American Association for Cancer Research sind sich unter anderem einig, dass der Verzehr von flavonolreichen Äpfeln dazu beitragen könnte, das Risiko für Bauchspeicheldrüsenkrebs um bis zu 23 Prozent zu senken. Forscher der Cornell University haben mehrere Verbindungen (Triterpenoide) in Apfelschalen identifiziert, die eine starke Anti-Wachstumsaktivität gegen Krebszellen in Leber, Darm und Brust haben. Ihre frühere Forschung ergab, dass Extrakte aus ganzen Äpfeln die Anzahl und Größe von Brusttumoren bei Ratten reduzieren können. Unterdessen hat das National Cancer Institute in den USA eine hohe Ballaststoffzufuhr empfohlen, um das Risiko von Darmkrebs zu reduzieren.

  1. Verringern Sie Ihr Diabetes-Risiko.

Frauen, die Äpfel essen (mindestens einen Apfel pro Tag) sind zu 28 Prozent weniger anfällig für Typ-2-Diabetes als Frauen, die keine Äpfel essen. Der Grund, warum dies ein gesundheitlicher Vorteil von Äpfeln ist, ist, dass diese Frucht mit löslichen Ballaststoffen beladen ist, dem Schlüssel zum Abstumpfen des Blutzuckers.

 

  1. Cholesterin senken

Die löslichen Ballaststoffe in Äpfeln verbinden sich mit den Fetten im Darm, was zu einem niedrigeren Cholesterinspiegel und einer gesünderen Lebensweise führt.

 

  1. Für ein gesünderes Herz

Eine umfangreiche Forschungsarbeit hat die Aufnahme hochlöslicher Ballaststoffe mit einer langsameren Anhäufung von cholesterinreichen Plaques in den Arterien verbunden. Die phenolische Verbindung in der Apfelschale verhindert auch, dass sich das in Ihr System gelangende Cholesterin an Ihren Arterienwänden verfestigt. Wenn sich Plaque in Ihren Arterien bildet, reduziert sie die Durchblutung Ihres Herzens und führt zu einer koronaren Herzkrankheit.

  1. Vorbeugung von Gallensteinen

Gallensteine bilden sich, wenn zu viel Cholesterin in der Galle ist, als dass es als Flüssigkeit verbleiben könnte, so dass es sich verfestigt. Sie sind besonders häufig bei fettleibigen Menschen. Um Gallensteinen vorzubeugen, empfehlen die Ärzte eine ballaststoffreiche Ernährung (Äpfel können einen Teil davon sein), die Ihnen hilft, Ihr Gewicht und Ihren Cholesterinspiegel zu kontrollieren.

 

  1. Besiegen Sie Durchfall und Verstopfung.

Ob Sie nicht auf die Toilette gehen können oder einfach nicht aufhören können, Ballaststoffe in Äpfeln können helfen. Ballaststoffe können entweder Wasser aus dem Dickdarm ziehen, um die Dinge in Bewegung zu halten, wenn du dich zurückhältst, oder überschüssiges Wasser aus deinem Stuhl aufnehmen, um deinen Darm zu verlangsamen.

  1. Neutralisierung des Reizdarmsyndroms

Das Reizdarmsyndrom ist gekennzeichnet durch Verstopfung, Durchfall, Bauchschmerzen und Blähungen. Um diese Symptome zu kontrollieren, empfehlen Ärzte, sich von Milchprodukten und fetthaltigen Lebensmitteln fernzuhalten. Und Menschen mit IBS (Irritable bowel syndrome, Reizdarmsyndrom, auch Irritables Darmsyndrom, IDS) verstehen nur allzu gut, wie Lebensmittel die Symptome verschlimmern können, aber das Erlernen von ballaststoffreichen Lebensmitteln, die sie essen können (wie Äpfel), ist entscheidend.

  1. Verhindern Sie Hämorrhoiden

Hämorrhoiden sind eine geschwollene Vene im Analkanal und obwohl sie nicht lebensbedrohlich sind, können diese Venen sehr schmerzhaft sein. Sie werden durch zu hohen Druck im Becken- und Rektumbereich verursacht. Die Faser kann Sie daran hindern, zu viel zu belasten, wenn Sie auf die Toilette gehen, und hilft so, Hämorrhoiden zu lindern. Hier kommen wieder die Vorteile von Äpfeln: Äpfel sind eine große Ballaststoffquelle, gut für eine gesunde Verdauung. Ein gesundes Verdauungssystem bedeutet einen gesunden Körper.

 

  1. Kontrollieren Sie Ihr Gewicht

Dies ist einer der gesundheitlichen Vorteile von Äpfeln, das wohl die meisten interessiert. Viele gesundheitliche Probleme sind mit Übergewicht verbunden, darunter Herzkrankheiten, Schlaganfall, Bluthochdruck, Typ-2-Diabetes und Schlafapnoe. Um das Gewicht zu kontrollieren und die allgemeine Gesundheit zu verbessern, empfehlen die Ärzte eine ballaststoffreiche Ernährung. Ballaststoffreiche Lebensmittel – wie Äpfel – sättigen, haben aber dabei recht wenig Kalorien.

 

  1. Entgiften Sie Ihre Leber

Ihre Leber ist dafür verantwortlich, Giftstoffe aus Ihrem Körper zu entfernen. Viele Ärzte sind skeptisch gegenüber einer Modeerscheinung der Entgiftung und sagen, dass sie das Potenzial haben, mehr Schaden als Nutzen anzurichten. Glücklicherweise ist eines der besten – und einfachsten – Dinge, die Sie essen können, um Ihre Leber zu entgiften, Früchte, wie Äpfel.

 

  1. Verbessern Sie Ihr Immunsystem

Rote Äpfel enthalten ein Antioxidans namens Quercetin. Neuere Studien haben ergeben, dass Quercetin helfen kann, das Immunsystem zu stärken und zu schützen, besonders wenn man gestresst ist.

 

  1. Grauen Star verhindern

Obwohl frühere Studien zu diesem Thema geteilt wurden, deuten aktuelle Langzeitstudien darauf hin, dass Menschen, die eine Ernährung haben, die reich an Früchten ist die Antioxidantien enthalten (wie eben auch Äpfel), 10 bis 15 Prozent weniger wahrscheinlich einen Katarakt (Grauen Star) entwickeln.

 

Fazit:

Wie Sie sehen können, sind die gesundheitlichen Vorteile, die der regelmäßige, am besten tägliche Verzehr von Apfel mit sich bringt, beinahe endlos!