Äpfel und Erdäpfel (Kartoffeln) zu einem leckeren Salat gemischt, der dazu noch ganz ohne Mayonnaise daherkommt. Statt dieser fetten Sauce sorgt eine Mischung aus Gemüsebrühe, Apfelessig und Olivenöl für Geschmack. Mit Lachsschinken ist dieser Apfel-Kartoffelsalat ein leckeres Hauptgericht, ohne Schinken eine tolle Beilage auch zum Grillen.

Zutaten für sechs Portionen Apfel-Kartoffelsalat

800 Gramm festkochende Kartoffeln

  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 4 Äpfel
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 6 Esslöffel Apfelessig
  • 200 Gramm Lachsschinken
  • 2 Bund Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung Kartoffelsalat mit Apfel

Die Kartoffeln waschen und mit Wasser bedeckt als Pellkartoffeln garkochen. Abgießen. Kalt abschrecken. Auskühlen lassen. Pellen und in Scheiben schneiden. Kartoffelscheiben in eine Schüssel geben.

Zwiebeln schälen und sehr fein würfeln. In einem Topf Gemüsebrühe und Apfelessig zum Kochen bringen und die Zwiebelwürfel einmal aufkochen lassen. Den Sud noch heiß über die Kartoffelscheiben gießen und das Olivenöl drüber träufeln. Vorsichtig miteinander vermischen.

Kartoffelsalat eine halbe Stunde ziehen lassen.

Lachsschinken in feine Streifen schneiden.

Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden (geht auch mit der Küchenschere).

Äpfel waschen (gründlich, wegen der Wachsschicht) und entkernen. Dann in feine Spalten schneiden.

Den Kartoffelsalat mit Salz und Pfeffer noch einmal abschmecken und die Apfelspalten unterheben. Mit Schnittlauch und Lachsschinken garniert servieren.

Apfel-Kartoffelsalat Rezept

Beitragsnavigation