Apfelpfannkuchen ist eine sehr leckere Pfannkuchen-Variante. Durch die leicht säuerlichen Äpfel hat dieser Pfannkuchen eine eigene fruchtig-frische Note. Ein Rezepte dass schnell zuzubereiten ist, mit Zutaten, die normalerweise in jedem Haushalt vorhanden sind. Der Apfelpfannkuchen ist auch für Anfänger geeignet.

Rezept Apfelpfannkuchen

Rezept Apfelpfannkuchen für zwei Personen:

Zutaten

  • 3 leicht säuerliche Äpfel (eher mittelgroß)
  • 3 Eier Größe M
  • 250 Gramm Mehl
  • 30 Gramm Butter (zum Ausbacken der Apfelpfannkuchen)
  • 60 Gramm Zucker
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1/2 Liter Milch
  • 1 Teelöffel Salz

Zubereitung Apfelpfannkuchen

Äpfel säubern und in schmale Streifen schneiden. In diesem Fall ist es besser, die Äpfel auch zu schälen. Danach geben wir die kleingeschnittenen Äpfel in eine Schüssel und vermischen die Apfelspeite mit dem Mehl, Backpulver und einem Teelöffel Salz. Die Eier verquirlen wir mit der Milch und geben auch diese Mischung zu den anderen Zutaten in die Schüssel. Nun stellen wir eine Pfanne auf die Herdplatte, schmelzen etwas Butter darin und geben den Teig in die Pfanne.

Die Pfannkuchen backen wir ein paar Minuten von beiden Seiten aus, bis sie goldbraun sind und servieren sie.

Servierhinweis:

Vor dem Servieren kann der Apfelpfannkuchen mit etwas Puderzucker bestreut werden.

Ein tolles Apfelrezept, das auch Kindern munden dürfte. Weitere Apfel Desserts.

Apfelpfannkuchen

Beitragsnavigation